Gesellschaftliche Integration in der Stadt Dissen am Teutoburger Wald

Die Kleinstadt Dissen aTW. liegt im Süden des Landkreises Osnabrück am Teutoburger Wald. In Dissen wohnen über 10000 Menschen aus mehr als 60 unterschiedlichen Nationen.  Als Stadt im Grünen hat Dissen eine lange Geschichte, in der jede Generation ihren Platz findet und das Miteinander der Generationen gefördert wird. Dissen ist eine familien- und kinderfreundliche Stadt, in der kulturelle Vielfalt gepflegt und gelebt wird. Die Industrie und zahlreiche Unternehmen beschäftigen Menschen aus vielen Ländern der Welt und die Stadt wächst stetig. Die Verwaltung der Stadt (Leitbild) und unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger sorgen dafür, dass wir das Verbindende über das Trennende stellen. Die Vielfalt, die Verschiedenheit und das Vorhandensein von Unterschieden in unserer Gesellschaft verstehen wir als Bereicherung und Chance.

Integration als gesellschaftliche Aufgabe hat eine lange Geschichte in Dissen und steht heute mehr denn je auf der Tagesordnung. Bereits heute haben mehr als ein Drittel der Dissenerinnen und Dissener einen Migrationshintergrund und stammen aus verschiedenen Ländern. Der Migrationsanteil ist vor allem bei jungen Menschen sehr hoch. Viele haupt- und ehrenamtliche Akteure in verschiedenen Gremien arbeiten zusammen daran, die gesellschaftliche Integration weiter zu verbessern. Dazu werden auch Fördermitteln aus unterschiedlichsten Bereichen  bereitgestellt. So gibt es bereits z.B. Das Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ), das Familienservicebüro, JUGEND STÄRKEN im Quartier, Jugendtreff fifty-one, Emil  und verschiedene andere Projekte.

Unser Ziel ist das Zusammenleben in der Stadt zu gestalten und Problemlagen gemeinsam zu lösen.

Menü